VR Porno Filme – Sex für die VR Brille

Okok, weil immer mehr von euch fragen - hier ist die gesamte Liste an VR Sex Anbietern - freundlicherweise zur Verfügung gestellt von VRSexmovies.net:

 

Studio Movies Price 1 Month Go
>90 from $5.95 Show Movies
>150 from €7.50 Show Movies
>70 from $6.66 Show Movies
>100 from $14.16 Show Movies
>100 from $15.00 Show Movies
>25 from €7.50 Show Movies
>40 from $10.00 Show Movies
>25 from $7.50 Show Movies
>40 from $8.33 Show Movies
>30 from $4.00 Show Movies
>100 from $2.99 Show Movies
>30 from €7.50 Show Movies
2 from €9.99 Show Movies
3 from $11.67 Show Movies
>80 from $5.99 Show Movies
>100 from €9.46 Show Movies
>25 from $14.16 Show Movies
>30 from $14.16 Show Movies
>30 from $8.33 Show Movies
>25 from $6.66 Show Movies
>10 from $12.50 Show Movies
5 from $16.67 Show Movies
1 from $9.95 Show Movies
>40 from $9.58 Show Movies
>10 free Show Movies

 

Virtueller Sex ist keine neue Erfindung. Doch die bisherigen Live-Cams werden nun von der neuen VR-Technologie abgelöst, sodass sich noch interaktivere Möglichkeiten ergeben. Schon heute gibt es Anwendungen für VR-Brillen, mit denen der Nutzer nicht mehr nur der Betrachter einer Szene ist, sondern selbst zum Darsteller werden kann. Die Pornoindustrie möchte ihren Kunden die Möglichkeit bieten, auf die virtuelle Umgebung im Porno zu reagieren und somit ein Bestandteil davon zu werden. Auf diese Art und Weise wird in der virtuellen Welt alles möglich, was in der Realität verwehrt bleibt.

Einige Anbieter für VR Pornos gibt es bereits. Sie bieten pornografische Inhalte für die bekanntesten VR-Brillen wie die Oculus Rift oder die Samsung Gear VR. Um derartige Sexvideos bereitzustellen, muss schon beim Drehen eine spezielle Technik eingesetzt werden. Doch nicht nur in den angebotenen Sexfilmen gibt es Unterschiede, sondern zum Beispiel auch in der Preisgestaltung, der Kompatibilität mit den diversen VR-Brillen und dem zur Verfügung stehenden Sichtfeld.

Die Top Studios:

VirtualRealPorn

vrpDer Anbieter VirtualRealPorn zählt zu den bekanntesten Portalen für VR Pornos. Der Nutzer kann die meisten Videos in 3D in einem 180-Grad-Sichtfeld ansehen. Kürzlich wurden außerdem die ersten 360-Grad-Sexfilme hochgeladen, sodass nun auch eine richtige Rundum-Sicht möglich ist. Das Portal unterstützt alle gängigen und aktuellen VR-Brillen. Die besten Ergebnisse erzielt man mit der Oculus Rift DK1 oder DK2. Nur mit diesem VR-Headset kann der VirtualRealPlayer verwendet werden. Außerdem sind zum Beispiel die VR-Brillen DODOCase, Durovis Dive und Homido zur Nutzung von VirtualRealPorn geeignet.

Auf VirtualRealPorn werden vor allem Filme angeboten, in denen sich der Nutzer in der virtuellen Welt umsehen kann, indem er seinen Kopf dreht und das Video daraufhin auf die Bewegungen angepasst wird. Weiterhin bietet der Provider die Möglichkeit, interaktive Sexfilme anzusehen. Dafür hat sich VirtualRealPorn mit einem Hersteller für Sexspielzeuge zusammengeschlossen und gemeinsame VR-Filme entwickelt. Die Videos sind so codiert, dass die Aktionen aus dem Porno via Bluetooth direkt auf Dildos oder künstliche Vaginas übertragen werden. Von diesen interaktiven Sexfilmen werden auf VirtualRealPorn bisher schon mehr als 30 Stück angeboten. Es ist geplant, dass in Zukunft pro Woche ein neuer Porno dieser Art erscheint. Angeboten werden drei verschiedene Mitgliedschaften: Drei Monate kosten 11 US-Dollar im Monat   , während das einmonatige Abonnement mit 19 US-Dollar zu Buche schlägt. Darüber hinaus kann man einen einjährigen Vertrag für 8,43 US-Dollar im Monat abschließen. Der Anbieter wird auch bei www.VRPornoFilme.com empfohlen.

Badoink

badoinkvrBadoink wurde im Jahre 2005 veröffentlicht und war ursprünglich ein reines Pornoarchiv mit mehr als 14.000 DVDs der beliebtesten Pornoproduzenten. Die Videos können online angeschaut oder heruntergeladen werden. Vor Kurzem trat auch dieser Pornoanbieter in die VR-Branche ein und bietet Sexvideos mit einem Sichtfeld von 180 und 360 Grad. Unterstützt werden fast alle VR-Brillen wie zum Beispiel Oculus Rift, Google Cardboard und Samsung Gear. Prinzipiell können alle Videos mit oder ohne Headset angeschaut werden. Lediglich ein Smartphone ist unbedingt notwendig.

In den Videos hat der Nutzer die Möglichkeit, die Umgebung zu erkunden und selbst Interaktionen auszuführen, sodass er Teil der Szene wird. Dafür werden die Videos mithilfe einer speziellen Technik aufgezeichnet. Dank Head-Tracking ist es möglich, den Kopf zu bewegen und deutlich mehr als das zu sehen, was sich direkt vor dem Nutzer befindet. Bisher ist die Anzahl der bereitgestellten Sexfilme noch recht gering, allerdings sollen im wöchentlichen Rhythmus neue 3D-Filme zur Verfügung gestellt werden. Eine Besonderheit des Angebots besteht darin, dass Badoink VR allen Nutzern, die älter sind als 18 Jahre und ihren Wohnsitz in den USA haben, ein kostenfreies Google Cardboard Headset bereitstellt. Zusätzlich wird dann nur noch ein Smartphone benötigt, um die Bewegungsverfolgung zu ermöglichen. Bei Badoink VR kostet der monatliche Tarif 29,95 US-Dollar, das dreimonatige Angebot insgesamt 59,95 US-Dollar und das Jahrespaket 99,95 US-Dollar.

Naughty America VR

navrlogoNaughty America ist ein Entertainmentangebot für Erwachsene. Insgesamt gehören mehr als 45 Seiten zu dem Portal. Wenn es eine neue Technologie gibt, gehören die Betreiber von Naughty America zu den ersten, die sie ausprobieren. So waren sie beispielsweise auch einer der ersten Anbieter, die 4K-Pornos zur Verfügung stellten. Kein Wunder, dass es mittlerweile auch eine VR-Version des Pornoanbieters gibt. Das Angebot an Sexfilmen ist groß und lässt keinen Fetisch zu kurz kommen. Um das neue Angebot zu nutzen, benötigt man eine VR-Brille wie Samsung Gear oder Oculus Rift. Naughty America VR bietet seinen Nutzern wahlweise VR Pornos mit einem 120 Grad oder 180 Grad Sichtfeld.

Die Videos sorgen dafür, dass der Nutzer regelrecht in die Szene hinein transportiert wird, anstatt den Sexfilm nur von außen zu betrachten. Dank Head-Tracking passt sich das Sichtfeld stets der aktuellen Kopfhaltung an. Naughty America VR bietet dabei sowohl Videos aus dem männlichen als auch Filme aus dem weiblichen Standpunkt an. Die Videos werden mit einer speziellen Ausrüstung aufgenommen, um dieses realistische Erlebnis zu gewährleisten. Auf der Website gibt es Demo-Filmmaterial, das mit jedem beliebigen VR-Headset funktioniert und kostenfrei heruntergeladen werden kann. Es gibt außerdem ein dreitägiges Probe-Abo, das Zugriff auf alle 45 Seiten von Naughty America bietet und 1,95 US-Dollar kostet. Den uneingeschränkten Zugriff auf VR Pornos erhält man jedoch nur mit der monatlichen Mitgliedschaft, für die 24,95 US-Dollar berechnet werden oder mit der Jahresmitgliedschaft für 5,95 US-Dollar im Monat.

Virtual Real Gay

logogaygrandeVirtual Real Gay ist ein Anbieter für virtuelle Gay-Pornos, welche zum Beispiel mit Samsung Gear VR, Google Cardboard oder Oculus Rift angesehen werden können. Außerdem gibt es eine iPhone-App, die zum Anschauen genutzt werden kann. Die Website ist neu und modern gestaltet. Sie bietet dem Nutzer die Möglichkeit, nicht mehr nur zuzusehen, sondern live dabei zu sein. Bisher wird nur ein 180-Grad-Sichtfeld unterstützt, aber höchstwahrscheinlich erweitern schon bald Sexfilme mit einem 360-Grad-Sichtfeld das Angebot, um einen perfekten Rundum-Blick zu bieten.

Zum jetzigen Zeitpunkt werden nur wenige Videos angeboten, aber die Betreiber versprechen, dass sich das in Zukunft schon bald ändern wird und ständig neue Sexfilme dazu kommen. Dank Head-Tracking ist es möglich, das Sichtfeld abhängig von der Kopfbewegung des Nutzers anzupassen. So hat er das Gefühl, sich selbst im Geschehen zu befinden. Bei Virtual Real Gay schließt man keine Mitgliedschaft ab, sondern zahlt für jedes einzelne Video. Die Preise beginnen bei 4,95 Euro, können aber je nach Inhalt auch deutlich höher liegen.